Pünktlich zum Saisonstart ist im Skaterpark am Holzweg ein Niedrigseilgarten mit Slacklineanlage eingeweiht worden. Jetzt könnt Ihr kostenlos Euer Gleichgewicht auf die Probe stellen. 

Umgesetzt wurde das Gemeinschaftsprojekt von Stadtjugendpflege, dem Fachdienst StadtGrün, Jugendrat und Metronom. Ursprünglich hatte Stadtjugendpflegerin Simone Düring die Idee, denn „ein Niedrigseilgarten lässt sich wunderbar für gruppendynamische Prozesse und Interaktionen nutzen.“

Gemeinschaftsprojekt von Stadt, Jugendrat und Metronom

Davon war der Jugendrat sofort überzeugt! Deswegen verrät Mitglied Zafer Otamatik Scheel, dass der Jugendrat das Projekt gleich zu seinem gemacht und Geld aus seinem Budget für die Finanzierung der Line zur Verfügung gestellt: „Wir fanden die Idee total cool, dass man hier auch eine Slackline aufspannen kann.“
Ebenfalls überzeugt war das Bahnunternehmen Metronom, das den Niedrigseilgarten mit 1800 Euro förderte. Den Rest der Kosten, rund 8500 Euro, übernahm die Stadt. „Eine schöne Anlage für die Jugendarbeit“, freut sich Baudezernent Stefan Niemöller. „Und eine echte Herausforderung für den Gleichgewichtssinn“, stellte der Buchholzer nach einem Selbstversuch fest.

ANDERE LESEN AUCH
KVHS Buchholz öffnet zur Langen Nacht der Volkshochschulen

Slackline kostenlos ausleihbar

Wenn Ihr über 10 Jahre alt seid, könnt Ihr euch eine Slackline kostenlos im Jugendzentrum ausleihen, Minderjährigen brauchen eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten. Damit Ihr sicher in der Nutzung seid, bauen die Stadtjugendpflegerinnen sie einmal mit Euch zur Probe auf. Somit macht Ihr vor der ersten Nutzung eine Art „Slackline-Benutzerschein“. Spinnennetz, Hängeschlaufen und Co. des mobilen Niedrigseilgartens sind ausschließlich für Gruppen mit Anleiter gedacht.
Wenn Ihr noch Fragen habt meldet euch 04181-214311 oder mailt an:  simone.düring@buchholz.de oder sarah.teichmann@buchholz.de.