Die Mannschaftsführerin und Spielmacherin der HL Buchholz 08-Rosengarten Kim Land wurde in der jährlichen Abstimmung aller Vereine zur „Spielerin der Saison 2018/19“ der 2. Bundesliga gewählt. Sie tritt die Nachfolge der Bremerin Merle Heidergott an, der diese Ehre in der vergangenen Spielzeit zuteilwurde.

Die Auszeichnung „Spielerin der Saison“ wird seit vier Jahren für die 1. und 2. Bundesliga vergeben. Jeweils drei Stimmen stehen den Trainer(innen) und Kapitäninnen der Erst- und Zweitligisten bei der Wahl zur „Spielerin der Saison“ zur Verfügung.

Mit Kim Land wird eine Spielerin geehrt, die mit ihren Toren nicht die erfolgreichste Schützin der Liga war, aber mit Spielübersicht, individueller Klasse und großartiger Führungsqualität ihr junges Team zum überraschenden Meistertitel gebracht hat. Sie war der verlängerte Arm des Trainer-Teams und konnte die Vorgaben wunderbar umsetzen, aber auch selbst improvisieren, wenn es die aktuelle Spielsituation erforderte. Kim Land hat sich als Mannschaftsführerin in vorbildlicher Weise den jungen Spielerinnen angenommen und durch ihr Beispiel das gesamte Team zu nicht erwartbaren Leistungen beflügelt.

ANDERE LESEN AUCH
Die Handball Luchse stellen sich ihrer Verantwortung

Eine sehr überraschte Kim Land äußert sich über die gewonnene Wahl: „Ich möchte mich bei allen Trainern und Mannschaftsführerinnen für diese Auszeichnung bedanken. Es ist eine sehr große Ehre für mich. Ich war total überrascht, freue mich aber sehr, da es diese hervorragende Saison zusätzlich krönt“. Die Auszeichnung wird am kommenden Wochenende beim Final 4 in der Stuttgarter Porsche Arena durch die HBF verliehen.