Ein Highlight für Radsportler und alle Fans von Sport-Events: An Himmelfahrt, den 30. Mai, findet der Rad-Klassiker “Großer Preis von Buchholz” statt. Die Organisatoren von Blau-Weiss Buchholz e.V haben aber an mehr als „nur“ Radsport gedacht, um Teilnehmern und Besuchern einen besonderen Tag zu bescheren. 

Der „Große Preis von Buchholz“ hat sich einen festen Platz im nationalen und internationalen Radsportkalender gesichert. Das liegt auch an dem Rahmenprogramm, das von 9:30 bis 17 Uhr an der Bremer Straße stattfindet. “Wir bieten mehr als Radsportler, die im Kreis fahren – Publikum und Radsportfans sollen Spaß haben bei uns!”, so die Devise des Orgateams. Sport und Entertainment, kulinarische Highlights und Radteams aus dem In- und Ausland mischen Buchholz auf. So sorgen beispielsweise Sambarhythmen an der Bremer Straße für Partystimmung. Beim Bungee-Run trainiert Ihr das Stück Kuchen, das Ihr vorher hattet, gleich wieder ab.

Kurzer, knackiger Rundkurs

Der Kurs beim „Großen Preis von Buchholz“ ist drei Kilometer lang. Das macht das Rennen überschau- und greifbar. Perfekt auch für einen Vatertags- oder Familienausflug. Die Strecke führt wie im Vorjahr über die Straßen „In den Bergen“ und „Steinbachtal“. Es folgt die traditionelle Strecke über Parkstraße, Steinbecker Mühlenweg und den kräftezehrenden Anstieg in der Bremer Straße bis zum Ziel.
Zum ersten Mal wird dieses Jahr ein Hobbyrennen gefahren. Start ist 13:15 Uhr, es dauert ca. eine Stunde. Bis zum 26. Mai könnt Ihr Euch noch für das Rennen anmelden. Die Profis starten um 14:30 Uhr.

ANDERE LESEN AUCH
Inklusion und Spaß im Jugendzentrum

Anwohner brauchen starke Nerven

Natürlich gibt es durch die gesperrte Strecke Behinderungen für die Anwohner. Die Strecke ist während der Rennen auch für Fußgänger gesperrt. Blau-Weiss bedankt sich aber schon im Voraus für das Verständnis der Betroffenen. Bitte denkt daran, den Anweisungen der Streckenposten Folge zu leisten, damit das Event für Euch und die Radsportler sicher bleibt. Alle weiteren Infos zum „Großen Preis von Buchholz“ findet Ihr hier.