Foto: Buchholz Connect

Große Eröffnungsfeier in der Buchholzer Innenstadt! Am Freitag hat Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse das rote Band durchgeschnitten und damit offiziell die neue Haspa-Filiale der Zukunft in der Poststr. 8 / Ecke Peets Hoff eröffnet. 

Aufgeregt haben sich alle Mitarbeiter der neuen Filiale für diesen Augenblick am Eingang versammelt, alle im weißen Hemd und mit roten Chucks. Zwar wird bereits seit Montag in der neuen Filiale gearbeitet, aber die offizielle Einweihung fand heute statt.
Natürlich gab es zur Begrüßung Sekt und O-Saft. Frischer Popcorn-Duft lag in der Luft und die Mitarbeiter haben die Kunden stolz durch das neue Gebäude geführt. Dazu gab es Schnittchen und frischen Kaffee.

Mitarbeiter haben mitgewirkt

Rund 13 Mitarbeiter sind im Erdgeschoss beschäftigt, in ersten Stock kommen 22 weitere hinzu. Genügend Platz ist auf jeden Fall vorhanden. Dafür sorgen auch offene, moderne Konferenz- und Beratungsräume. Bei deren Gestaltung haben die Mitarbeiter selbst mitgewirkt. Daher haben viele Fotos an den Wänden auch einen Bezug zu Buchholz und Umgebung, wie z.B. die Räume „Holmer Mühle“ oder „Sniers Hus“. Der Buchholzer Graffiti-Künstler Andreas Litzba hat mit zwei Graffiti zur individuellen Gestaltung der Filiale beigetragen. Sicher auch ein Highlight für die Mitarbeiter: im Obergeschoss gibt es eine Kantine mit Dachterrasse und bestem Blick auf den Peets Hoff.

Ein neuer Treffpunkt in Buchholz

Filialleiter Ivan Pucic hofft, mit der modernen Gestaltung vor allem das jüngere Publikum anzusprechen und so den Kontakt herzustellen. Daher ist die Filiale auch nicht nur eine Bank für ihre Kunden. Sie soll auch ein Treffpunkt für alle Buchholzer werden. Das Herzstück bildet dabei die Nachbarschaftsecke. Rund um den großen Tisch könnt Ihr kostenlos im Wlan surfen, eine Kaffeebar gibt es auch. Auf einem großen Bildschirm gibt es alle Infos zur Haspa, dem Team und zur Stadt Buchholz. So möchte die Haspa auch mit möglichen Neu-Kunden ins Gespräch kommen. Außerdem können im Eingangsbereich Veranstaltungen stattfinden. Deswegen ist die Haspa-Filiale dieses Jahr auch Veranstaltungsort der Buchholzer Kulturnacht.

Volles Programm den ganzen Tag

Am Freitag war den ganzen Tag volles Haus in dem Neubau. Neben unterschiedlichen Musikacts gab es im Laufe des Tages noch Wurst vom Grill. Bei Kindern kam natürlich das Maskottchen „Manni, die Maus“ besonders gut an.

*Anzeige*

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here