Ein 28-jähriger Autofahrer weckte das Interesse der Polizei, als er Schlangenlinien fuhr – Schuld waren 1,58 Promille!

Die Polizei kontrollierte den Mann in der Buchholzer Poststraße am Montagmorgen gegen 3 Uhr. Der Mercedesfahrer war den Beamten aufgefallen, da er Schlangenlinien fuhr. Das hatte einen Grund: Die Alkoholfahne schlug den Beamten sofort entgegen, als sie an das Auto traten. Daraufhin musste der 28-jährige Fahrer aus Buchholz pusten. Der Test ergab 1,58 Promille. Deswegen verlor der Mann sofort seinen Führerschein und muss sich zusätzlich auf ein Strafverfahren einstellen.