In einem Zug auf der Strecke Hamburg Richtung Bremen hat ein Mann am Dienstag versucht, einen Polizisten anzugreifen. Daraufhin wurde er in Gewahrsam genommen. 

Der 43-jährige hatte keinen gültigen Fahrschein dabei und wollte sich gegenüber der Zugbegleiterin nicht ausweisen. Ein Polizeibeamter, der im Zug mitfuhr, kam zur Unterstützung hinzu.
Auch ihm gegenüber verhielt sich der alkoholisierte Mann unkooperativ und beleidigte ihn. Als der Beamte telefonisch die Kollegen in Buchholz informierte, stand der 43-jährige plötzlich auf und sprang auf ihn zu. Der Polizist brachte den Mann zu Boden und hielt ihn bis zum Eintreffen im Bahnhof Buchholz fest.

Strafverfahren und 3 Promille

Er wurde auf die Dienststelle gebracht. Gegen den 43-jährigen laufen nun mehrere Strafverfahren. Da der Mann mehr als drei Promille Alkohol im Atem hatte, musste er zur Ausnüchterung in Gewahrsam.