Am Montagabend, gegen 19.45 Uhr wurde die Polizei in eine Wohnung in Buchholz gerufen. Dort waren ein 49-jähriger Mann und seine ein Jahr ältere Frau in einem Streit derart aneinandergeraten, dass sich beide bei Handgreiflichkeiten gegenseitig leicht verletzt hatten. Die Beamten sorgten für Ruhe und leiteten gegen beide Eheleute Strafverfahren wegen wechselseitiger Körperverletzung ein.

Die Ruhe hielt allerdings nicht lange. Rund eine Stunde später war der Streit wieder eskaliert. Gegen den Ehemann musste eine weitere Anzeige wegen Körperverletzung geschrieben werden. Um weitere Auseinandersetzungen zu vermeiden, wurde der 49-Jährige für zehn Tage der gemeinsamen Wohnung verwiesen. Dieser Wegweisung wollte er nicht nachkommen. Schließlich mussten die Beamten den Mann in Gewahrsam nehmen.

ANDERE LESEN AUCH
Einbrecher klauen Geld, Käse und Erdnüsse

Quelle: Pressemitteilung Polizeiinspektion Harburg