Foto: von einem Buchholz Connect Leser

Am Freitag, gegen 23:30 Uhr wollen Beamte der Buchholzer Polizei ein mit zwei Personen besetztes Krad in der Straße Am Radeland kontrollieren. Der Kradfahrer entzieht sich sofort durch starkes Beschleunigen der Kontrolle, während der Mitfahrer versucht, das Kennzeichenschild umzuklappen. Während der Flucht wird im Stadtbereich eine rote Ampel überfahren und das Krad auf ca. 100 km/h beschleunigt.

Im Bereich Suerhop kommt das Krad auf einem Feldweg in einer leichten Linkskurve zu Fall. Der Mitfahrer rappelt sich sofort auf, wirft den Helm weg und flüchtet in ein Waldstück. Der Fahrer läuft unmittelbar vor den abbremsenden Streifenwagen, wird erfasst und leicht verletzt. Der Fahrer, ein 17-jähriger aus Buchholz, wird mit einem RTW in das Krankenhaus verbracht, wo eine Beinprellung diagnostiziert wird.

Der Mitfahrer kann zunächst vom Unfallort flüchten, steht aber zwischenzeitlich namentlich fest. Nach Abschluss der ersten Ermittlungsmaßnahmen wird der Jugendliche in die Obhut des Vaters übergeben.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here