Im Rahmen von bislang nicht näher bekannten Streitigkeiten zwischen zwei Jugendgruppen sticht ein 18-jähriger Buchholzer auf einen 16-jährigen Buchholzer ein. Das Opfer wird dabei lebensgefährlich verletzt und im Krankenhaus Buchholz notoperiert. Der Täter zieht sich bei der Auseinandersetzung ebenfalls eine leichtere Verletzung zu und kann im Rahmen der Fahndung am Krankenhaus Buchholz vorläufig festgenommen werden. Die Tatwaffe wird in der Wohnung des Täters aufgefunden und sichergestellt. Die weiteren Ermittlungen dauern an. Zum derzeitigen Gesundheitszustand des Opfers können keine Angaben gemacht werden.

ANDERE LESEN AUCH
Fünf Personen unter Drogeneinfluss in einem Auto

Die Tat ereignete sich am 05.01.2019, gegen 15:55 Uhr, in der Berliner Straße vor einem Mehrfamilienhaus. Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt machen können, werden gebeten, sich mit dem 1. Fachkommissariat des Zentralen Kriminaldienstes der PI Harburg unter 04181/285-0 in Verbindung zu setzen.

Neue Infos zu dem Fall

Die Polizei Buchholz hat neue Erkenntnisse zu dem Fall. Jetzt hier lesen!