Die Neue Straße wurde gestern für mehrere Stunden voll gesperrt, zwei Wohn- und Geschäftshäuser wurden evakuiert. Ein Gasleck sorgte gestern für einen Einsatz in der Innenstadt. Bei Gasgeruch ist äußerste Vorsicht geboten.

Gestern, am Dienstag den 20. März, wurden die Buchholzer Stadtwerke in die Neue Straße gerufen. Anwohner eines Wohn- und Geschäftshauses bemerkten Gasgeruch im Keller des Gebäudes. Nach Eintreffen der Stadtwerke bemerkten die Kollegen jedoch schnell, dass der Geruch nicht aus dem Inneren des Gebäudes kommt, sondern vom Bürgersteig. Sofort alarmierten sie die Feuerwehr.

Voll gesperrt! (Foto: Buchholz Connect / ak)
Neue Straße voll gesperrt

Feuerwehr und Polizei haben die Neue Straße zwischen 16 Uhr und 19:30 Uhr voll gesperrt. Ein Durchkommen für Autofahrer war aufgrund der Gefahrenlage nicht mehr möglich. Auch Fußgänger kamen nicht durch. Sicherheit steht bei Gasgeruch natürlich an erster Stelle. Daher wurden auch zwei Wohn- und Geschäftshäuser evakuiert.

ANDERE LESEN AUCH
Zerkarienwarnung für den Badeteich Ramelsloh

Es wurden Messungen durchgeführt, um die genaue Herkunft des Geruchs zu Orten. Schnell war das Leck gefunden: Unter einer Schachtabdeckung war die Konzentration am höchsten. Daher wurde diese schnell freigelegt, das Leck an einem Rohrstück gefunden und wieder versiegelt. Ab ca 19:30h war der Einsatz beendet und die Neue Straße wurde wieder freigegeben.

Gasgeruch sofort melden!

Wenn Ihr mal Gasgeruch bei Euch zuhause oder in der Öffentlichkeit wahrnehmt, dann bleibt unbedingt wachsam und informiert die Stadtwerke oder die Feuerwehr.