Am Samstag rollte gegen 19:50 Uhr ein ungesicherter Ford Mondeo auf dem Parkplatz des EDEKA (Hamburger Straße) gegen einen VW Polo. Bei beiden Fahrzeugen entstand ein geringer Schaden. Der Ford-Mondeo-Fahrer (54) war nur kurz einkaufen gewesen. Bei der Unfallaufnahme pustete er jedoch 1,6 Promille! Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet, der Führerschein beschlagnahmt.

Ebenfalls am Samstag, gegen 22:30 Uhr, wurde bei einer Verkehrskontrolle in der Bendestorfer Straße ein Volvo-Fahrer (27) mit 1,77 Promille festgestellt. Der Volvo war nicht zugelassen und mit falschen Kennzeichen versehen. Zudem galt der vorgezeigte iranische Führerschein nicht als gültige Fahrerlaubnis in Deutschland, da der Mann hier seit mehr als einem halben Jahr dauerhaft wohnhaft ist.

ANDERE LESEN AUCH
Schwerer Radunfall in Holm-Seppensen

Gegen 21:00 Uhr (Samstag) wurde in Jesteburg bei einer Verkehrskontrolle auf der Hauptstraße ein Citroen-Fahrer (29) mit 0,9 Promille festgestellt. Der Mann gab für die eingeleitete Ordnungswidrigkeit freiwillig eine Atemprobe am für bestimmte Fälle gerichtsverwertbaren Alkomaten auf der Dienststelle in Buchholz ab und musste deshalb keine Blutprobe abgeben. Ihn erwarten eine Geldbuße und ein Fahrverbot.