Beifahrerin erleidet schwere Verletzungen bei einem Unfall auf der A1 - Buchholz Connect
Home
  • Home
  • Blaulicht
  • Beifahrerin erleidet schwere Verletzungen bei einem Unfall auf der A1

Beifahrerin erleidet schwere Verletzungen bei einem Unfall auf der A1

16 September 2018 Blaulicht


Am Freitagnachmittag kommt es auf der A1 in Richtung Hamburg zwischen der Anschlussstelle Rade und dem Buchholzer Dreieck zu einem Auffahrunfall, bei dem eine Person leicht und eine weitere Person schwer verletzt wird. Ein 49-jährige Fahrer eines Sattelzugs aus Portugal erkennt zu spät, dass der vor ihm fahrende PKW verkehrsbedingt abbremsen muss und fährt auf. Der 50-jährige Fahrer des Pkw aus dem Landkreis Harburg wird leicht verletzt, seine ebenfalls 50-jährige Beifahrerin wird schwer verletzt. Zur Bergung der Beifahrerin muss durch die Feuerwehr das Dach des Pkw abgetrennt werden. Aufgrund der Schwere der Verletzungen wird sie mittels Rettungshubschrauber in ein Hamburger Krankenhaus geflogen. Die Autobahn muss zwischenzeitlich voll gesperrt werden, der Verkehr staut sich auf bis zu 5 Kilometer an. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 8.000 Euro.


, , , ,

Share

Kommentare

WhatsApp chat
X