Am Samstagmorgen gegen 01:45 Uhr kam es im Zusammenhang mit dem Schützenfest in Sprötze zunächst zu einer Sachbeschädigung an einem geparkten Pkw. Während der Sachverhaltsaufnahme durch die eingesetzten Beamten kam es im Nahbereich zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren jungen Männern im Alter zwischen 15 und 19 Jahren. Die Rangelei der zwei Gruppen kann durch die Beamten erst durch Einsatz von Pfefferspray beendet werden.

Eine leicht verletzte Person wurde im Anschluss im Krankenhaus Buchholz ambulant behandelt. Im weiteren Verlauf der Nacht trafen die beiden Personengruppen erneut aufeinander, um die zuvor durch die Polizei beendete Situation „aufzuarbeiten“. Hierbei kam es erneut zu Körperverletzungen in deren Rahmen eine Person vermutlich einen Nasenbeinbruch erlitt und ebenfalls im Krankenhaus Buchholz versorgt wurde.